GS Hodenhagen

Grundschule Hodenhagen


GS Hodenhagen

Hodenhagen, 12.2018

Buchstützen für die SchulbüchereiBuchstützen

Hodenhagen, d. 04.10.2018

Waldjugendspiele

Zum Vergrößern auf das Bild klicken!

Waldjugendspiele

Waldjugendspiele


Hodenhagen, d. 15.05.2018

Mia Knigge gewinnt den Leselöwen

Am 15.5.2018 fand in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Kappe aus Walsrode und dem Leselöwen-Verlag zum ersten Mal ein Vorlesewettbewerb an der Grundschule Hodenhagen statt.

Nach den Osterferien begann in allen dritten und vierten Klassen der Vorentscheid. Alle Schüler suchten sich ein Buch aus, das sie vorstellen wollten und übten „gutes Vorlesen“. Mit XXX Freude wurde im Klassenverband vorgelesen. Am Ende dieses Prozesses konnten sodann die zwei Klassensieger benannt werden. Diese Klassensieger (3a: Aaron Portero, Elisa Dieck , 3b: Hannes Beckmann, Moya Wünsche, 4a: Mia Knigge, Jonas Knocks, 4b: Janne Kassens, Ksenia Golubchyk) traten dann vor einer Jury zusammen, die aus zwei ehemaligen Lehrkräften der Grundschule (Frau Lemke-Welk und Herr Hauer), zwei Lehrerinnen der Grundschule (Frau Hessler, Frau Rühmkorf) sowie der Leiterin der Bücherei Bad Fallingbostel, Frau Mette bestand. Die organisatorische Leitung und Vorbereitung des Vormittages lag in den Händen von Frau Broockmann und Frau Hessler.

Jedes Kind las im Vorlesewettbewerb den bereits in der Klasse vorgestellten Buchabschnitt vor sowie einen unbekannten Text. Die Punktevergabe richtete sich nach folgenden Kriterien: Aussprache, Lautstärke, Sprachfluss, Lesetempo, Betonung, Leseatmosphäre und Auftreten.

Bei diesem anspruchsvollen Programm war es gar nicht so einfach die Sieger zu ermitteln. In einem knappen Entscheid bekam Mia den ersten Platz, Janne den zweiten und Aaron den dritten Platz.

Zum krönenden Abschluss durfte die Siegerin in der Kategorie „beste Vorleserin eines bekannten Textes“ Elisa Dieck aus ihrem Buch vorlesen und Aaron, als Sieger in der Kategorie „bester Vorleser eines unbekannten Textes“ aus der Geschichte „Ich und meine Schwester Clara“ in einer Schulversammlung den 2.-4. Klassen vorlesen. Diese hörten gebannt zu und freuten sich mit den Siegern über ihren Erfolg.

Vielen Dank allen Beteiligten.

Wir freuen uns auf den Vorlesewettbewerb im Jahr 2019 …

leseloewen2018  leseloewen2018  leseloewen2018


Hodenhagen, d. 11.04.2018

Autorenlesung mit Stefan Gemmel

AtorenlesungRegelmäßig kommen die Grundschüler der Grundschule Hodenhagen in den Genuss einen „echten Kinderbuchautoren“ zu Besuch zu haben. In diesem Jahr fiel nach langer Voranmeldezeit die Wahl auf den bekannten Autor Stefan Gemmel. Der Kinder- und Jugendbuchautor ist 1970 in Morbach geboren, lebt in Lehmen an der Mosel und hat in den letzten Jahren zahlreiche Auszeichnungen und Ehrungen für seine Werke erhalten.

Besonders ist, dass die Lesung in diesem Jahr in den 1. Vorlesewettbewerb der Grundschule Hodenhagen, an dem die 3. und 4. Klassen teilnehmen, integriert ist.

Die jungen Leser konnten sich durch diesen überaus humorvollen, engagierten, ausdrucksstarken, lebendigen und begeisternden Vorleser noch einiges für ihre Lesung, die am 15.05. durch die Ermittlung des Schulsiegers, ihren Höhepunkt finden wird, abschauen.

Die 1./2. Klassen verzauberte der Autor mit einem Ausschnitt aus seinem Buch „Du bist richtig, wie du bist“, während die zweite Lesung für die 3. und 4. Klassen ebenso mitreißend einen Einblick in das Buch „Geistergefährte“ bot. Der Protagonist Fin, der im Rollstuhl sitzt hat auf einem Reiterhof ein Abenteuer zu bestehen. Viele kleine humorvolle Details, die auch die Erwachsenen schmunzeln ließen, vermittelten dem Publikum mit welcher Schaffensfreude Stefan Gemmel seine Arbeit als Autor lebt. Mit spannenden Textausschnitten, Stimmakrobatik und großem schauspielerischen Talent zog er die jungen Zuhörer über 70 Minuten lang in seinen Bann. Darüber hinaus stellte er „Der Mumienwächter“ und „Im Zeichen der Zauberkugel“ vor und beantwortete zahlreiche Fragen zur Entstehung eines Buches. Die Kinder erfuhren, dass seine eigene Familie sein ehrlichster Ratgeber bei der Auswahl von Geschichtsinhalten ist. Vielen Dank an Stefan Gemmel!


(Text: A. Bro)

12.04.2018 Schwarmstedter Rundschau

Zum Vergrößen auf das Bild klicken!

Zeitungsartikel

Außen-Tischtennisplatte für die Grundschule Hodenhagen


TischtennisplatteKurz vor den Osterferien war es soweit. Die neue Außen-Tischtennisplatte wurde aufgebaut und kann nun während der Pausen von den Schülern bespielt werden.

Danke sagen wir dem Freundeskreis der Grundschule Hodenhagen sowie dem Gemeindestiftungsfonds Hodenhagen sowie der Samtgemeinde Ahlden, die die Anschaffung dieses tollen Pausengeräts ermöglicht haben. Zur Übergabe kamen deshalb Frau Leseberg als stellvertretende Vorsitzende des Freundeskreises sowie Herr Tamke, als Vertreter des Gemeindestiftungsfonds an die Schule um gemeinsam mit den Schülern die Neuanschaffung zu bewundern.



Mathe Olympiade an der Grundschule Hodenhagen

Matheolympiade 2018Die Teilnehmer der ersten Runde hatten die Möglichkeit sich auch in der zweiten Runde mit vielen Schülern in Niedersachsen zu messen und an mathematischen Aufgaben zu knobeln und zu lösen. Der Ehrgeiz war geweckt und so nahmen viele Schüler der dritten und vierten Klassen teil und wurden im Rahmen der Schulversammlung am 15. März von ihren Mitschülern und dem Kollegium mit einer Teilnahmeurkunde sowie einem Applaus gewürdigt. Aus den dritten Klassen haben Levin Cordes, Selin Görmez, Tilmann Bahlke, Aaron Portero sowie Janne Kassens aus der vierten Klasse gut abgeschnitten. Erfolgreich teilgenommen haben aus der dritten Klasse Jannis Giesler, Samantha Whitbread, Vincent Reuter sowie aus den vierten Klassen Mia Knigge, Julian Knocks, Hannika Harms und Hannes Kühl.

Wir gratulieren und drücken für die dritte Runde die Daumen.



Verabschiedung von Frau Stepanski

Verabschiedung Frau StepanskiNach fast 20 Jahren wurde Frau Stepanski von den Schülern der Grundschule Hodenhagen mit einem kleinen musikalischen Programm und vielen individuellen „Dankeshänden“ in Papierform in ihren wohlverdienten Ruhestand mit großem Applaus verabschiedet. Die Klassensprecher überreichten die kleinen Geschenke der einzelnen Klasse, Frau Rühmkorf als Schulleitung überreichte im Namen des Kollegiums einen Blumenstrauß und ein kleines Fotoalbum zur Erinnerung an diese lange Zeit.

Frau Stepanski hat unermüdlich und zuverlässig unsere Schule mit großer Energie gepflegt und geputzt und so für das Wohlbefinden der Schüler und Lehrkräfte täglich gesorgt. Wir wünschen Frau Stepanski alles Gute für ihre neue Lebensphase.


Verabschiedung Frau Stepanski



Weihnachtsfeier in der Aller-Meiße-Halle

WeihnatsfeierAm Donnerstag (14.12.2017) um 18 Uhr führten alle Schüler der Grundschule Hodenhagen in der Aller-Meiße-Halle in Hodenhagen Theaterstücke auf und sangen Weihnachtslieder, die sie in den vergangenen Wochen während des Unterrichts eingeübt hatten. Das Theaterstück der ersten Klassen hatte den Weihnachtsmann als Hauptakteur, dessen Mütze leider verloren war und der nun mit Hilfe der Kinder unterschiedlichste Mützen aufprobierte (Koch, Polizei, Chinese, Zauberer) und schließlich von einem Engel ein Päckchen erhielt, in dem die richtige zu finden war.

Die Geigenklasse von Herrn Lohse verzauberte mit den bekannten Weihnachtsliedern „Morgen kommt der Weihnachtsmann“ und „Ihr Kinderlein kommet“. Die dritten Klassen stellten die Weihnachtsgeschichte szenisch und musikalisch dar. Die vierten Klassen interpretierten die Friedensbotschaft von Weihnachten mit dem Lied „Wozu sind Kriege dar“ von Udo Lindenberg und zeigten anschließend mit einem Orff-schen Orchester, wie gut sie nicht nur singen, sondern auch auf Instrumenten begleiten können. Die zweiten Klassen setzten mit dem Märchen vom Sterntaler eine andere Botschaft von Weihnachten in Szene: Teilen mit den Armen. Nach 90 Minuten Programm sangen zum Ende der Veranstaltung alle Schüler auf der Bühne mit den Eltern im Publikum „O du fröhliche“.


Mai 2017 - Kunstausstellung in der Volksbank Hodenhagen

KunstausstellungEine Sykline für Hodenhagen –
James Rizzi inspiriert die 4c der Grundschule Hodenhagen

Viele Wochen beschäftigte sich die Klasse 4c mit dem Künstler James Rizzi.

James Rizzi (1950-2011) war ein bekannter amerikanischer Künstler der Pop-Art. Er stellte oft New York mit bunten Hochhäusern oder Menschen dar. Seine Kunst ist farbenfroh und comicartig mit vielen Formen und Symbolen. Auch haben seine Hochhäuser Gesichter (vgl. Friedrich,2015, S.12ff).

Die Kinder lernten einige seiner Bilder kennen und konnten so ihre eigene Rizzi Stadt gestalten.

Dazu sammelten sie zuerst viele leere Kartons und Verpackungen. Dann planten sie, wie ihre Gebäude aussehen sollen und bauten mit viel Kleister, Zeitung und Spaß ihre „Rohbauten“. Anschließend bemalten die Kinder in Partnerarbeit ihre Hochhäuser im Stil von James Rizzi.

Die stolzen Architekten sind: Lena und Steven, Seyra und Aaron, Max und Daria, Ivana und Polat, Rabishe und Dayo, Steven und Guliano, Paul und Lucio, Maxim und Jenna, Lena und Milan

Quelle: Friedrich, Astrid (2015): Kunst mit Kindern. 4. Bilder & Objekte. Ideensammlung zur praktischen Auseinandersetzung. BVK. Kempen.


28.11.2016 - Verabschiedung von Helmut Brozinski

Verabschiedung von H. BrozinskiWährend einer Schulversammlung wurde Herr Helmut Brozinski von allen Schülern und dem Kollegium mit einem symbolträchtigen Geschenk – einem kleinen Apfelbaum - verabschiedet. Herr Brozinski hat als Hausmeister über 40 Jahre an den beiden Schulen Ahlden und Hodenhagen für die Schulgemeinschaft gesorgt und geht nun in den wohlverdienten Ruhestand.

Jede Klasse hat ihm auf einem roten Papierapfel mit eigenen Worten gedankt. Diese Papieräpfel schmückten den kleinen Apfelbaum, der hoffentlich einen schönen Platz im Garten findet und in Zukunft Herrn Brozinski an alle Schüler und Lehrer erinnern kann. Wir wünschen ihm alles Gute für seinen neuen Lebensabschnitt.


25.06.2016 - Sponsorenlauf

9500 Euro „laufend “ eingenommen
Schüler der Grundschule Hodenhagen bewegen sich für die Renovierung ihres Musikraumes

SponsorenlaufUnter dem Motto „Einer für alle – alle für einen: Unser Musikraum bekommt Beine!“haben sich bei sommerlichen Temperaturen alle Schüler und Schülerinnen der Grundschule Hodenhagen unter dem Beifall ihrer Eltern, Großeltern, Verwandten, Freunde, Gäste und Lehrer mächtig angestrengt. Mit einem einstündigen Sponsorenlauf sammelten sie gemeinsam Geld für die Renovierung ihres Musikraumes. Die Kinder, einige Lehrer und auch Eltern versuchten, so oft wie möglich das Schulgelände zu umrunden (rund 300 Meter). Da jedes Kind mindestens einen Sponsoren hatte, war die Motivation groß. Der Förderverein der Grundschule Hodenhagen
sowie die Bürgermeister von Eickeloh, Hademstorf und Hodenhagen erklärten sich im Vorfeld bereit, für jede Runde einen festgelegten Betrag zu spenden.

Bericht der Walsroder Zeitung vom 25.06.2016


25.02.2016  -  Sportabzeichen 2014/15

Sportabzeichen 2016

Klicken zum Vergrößern



15.12.2015 - Sammlung für bedürftige Familien

GeschenkesammlungPünktlich zum bevorstehenden Weihnachtsfest sammelte die Schülerschaft der Grundschule Hodenhagen in der Woche vom 07.12. bis zum 11.12. Spielsachen und Bücher für Kinder aus bedürftigen Familien im Heidekreis. Die Geschenke wurden dann am Diesntag, den 15.12. im Rahmen einer Schulversammlung auf einer großen Decke ausgebreitet und anschließend an Frau Voigt von der Walsroder Tafel übergeben.


Klick zum Vergrößern

Sie berichtete den Kindern von ihrer Tätigkeit und klärte sie über den weiteren Weg der Spielsachen auf. Diese würden nun an bedürftige Familien verteilt und auf diese Weise Kindern, welche ansonsten auf Weihnachtsgeschenke verzichten müssten, eine große Freude bereiten. Frau Voigt bedankte sich herzlich für das Engagement der Hondehagener Grundschüler.

Bericht der Walsroder Zeitung vom 28.12.2015

Bericht der Schwarmstedter Rundschau vom 23.12.2015


03.12.2015 - Ausflug zum Uhle-Hof

Unsere Dritt- und Viertklässler haben am 3. Dezember einen Ausflug mit der Bahn nach Schwarmstedt gemacht. Im Uhle-Hof folgten die Kinder ganz gebannt dem Geschehen auf der Bühne. Am Freitag, den 11.12.15,  wird es für jede Klasse eine Nachbesprechung mit einem Polizeibeamten im Lauf des Schulvormittags geben. Eine gute Idee der Polizei und eine gelungene Prävention. Bleibt zu hoffen, dass auch Eltern die Gefahren des Internets erkennen und ihre Kinder vor diesen Gefahren schützen.